Über

Größtes & umfangreichstes Kelten-Magazin im deutschsprachigem Internet. – Das NORICO-Magazin beschäftigt sich hauptsächlich mit der keltischen Kultur, Geschichte, Archäologie, Mythologie und Überlieferung. Der Schwerpunkt der Berichterstattung liegt jedoch bei den “norischen Kelten”.

staemme

Das NORICO-Magazin ging am 17. Juni 2016 online. Das NORICO-Magazin ist für Nutzer kostenlos. Obwohl die Informationen in diesem Magazin mit größter Sorgfalt recherchiert und geschrieben werden, können Fehler in der Richtigkeit und Vollständigkeit auftreten. Für diese Fehler haftet die NORICO-Redaktion nicht. Zwischen Leser und dem Anbieter ist kein besonderes Vertrauensverhältnis begründet. Durch das bloße lesen des Magazins kommt zwischen dem Herausgeber und dem Nutzer bzw. dem Bezieher der Informationen kein Vertrag zustande.

Die Kelten

Die Kelten sind das älteste namentlich bekannte Volk nördlich der Alpen. Sie siedelten vom Atlantik bis zum Schwarzen Meer, von den Pyrenäen bis in die deutschen Mittelgebirge, sie gründeten Paris, eroberten Rom, zerstörten London.

Das keltische Königreich Norikum

Noricum war ein keltisches Königreich unter der Führung des Stammes der Noriker auf einem Großteil des Gebietes des heutigen Österreich sowie angrenzender Gebiete Bayerns (östlich des Inn) und Sloweniens, das später unter der Bezeichnung Provincia Noricum eine Provinz des Römischen Reiches wurde. Die Provinz Noricum grenzte im Süden an Italien, im Osten an Pannonien und im Westen an Raetien.

Um etwa 200 vor unserer Zeit schlossen sich unter der Führung der Noriker dreizehn Stämme zum Königreich von Noricum zusammen. Somit ist das Regnum Noricum das erste politische Gebilde auf österreichischem Boden. Acht der 13 Stämme Noricums sind durch die Ausgrabungen auf dem Magdalensberg namentlich bekannt: Alaunen, Ambidraven, Ambilinen, Ambisonten, Laianker, Noriker, Saevaten und Uperaken.

Die Noriker

Die Noriker (lat. Norici) waren ein keltischer oder stark keltisierter alteuropäischer Stamm im Königreich Noricum (Regnum Noricum), bzw. der späteren gleichnamigen römischen Provinz.

Namentlich bekannte Könige der Noriker

Als norische „Königsnamen“ sind unter anderem CINCIBILUS, COPPO, ELVIOMAR, NEMET, ATTA, SVICCA und VOKK überliefert. Mit VOKK ist wohl der bei Caesar erwähnte König Voccio gemeint.

Mit den Römern erreichte der norische König Cincibilus ab 170 v. Chr. durch ein „hospitium publicum“ (lat. für „staatliche Gastfreundschaft“) ein freundschaftliches Verhältnis. Im 1. Jahrhundert v. Chr. erreichte Noricum unter Voccio eine bedeutende Ausdehnung nach Osten und Norden.

Die Beziehungen mit den Römern weiteten sich über die Handelstätigkeit hinaus aus, so sandte Voccio 49 v. Chr. Julius Caesar im beginnenden Bürgerkrieg am Rubikon zur Unterstützung 300 Reiter.

Voccio, verheiratete zudem seine Schwester mit dem suebischen Fürsten Ariovist, um einen Verbündeten gegen die Boier zu gewinnen und stellte Caesar 49 vor unserer Zeit berittene Elitetruppen (aus Adeligen) zur Verfügung (Schlacht am Rubikon).