Ingolstadt: Museumsfest zum Thema “Leben an der Donau – Römer, Kelten und Bajuwaren bei uns”

Die Römer kommen! Der berühmte Julius Caesar ist allen Kindern ein Begriff. Spätestens seit ihm waren die römischen Truppen im Voralpenland präsent und kämpften, eroberten und siedelten. Aber gegen wen? Auf welche Kulturen und Völker trafen die Römer? Das werden die Kinder beim diesjährigen Museumsfest des Stadtmuseums gemeinsam herausfinden!

Wie sah ein Kelte aus? Was unterschied ihn vom Bajuwaren und was passierte, als die Römer auf die benachbarten Stämme trafen? Wie beeinflussten die Römer das damalige Leben an der Donau und woran merken wir das noch heute? Die Schüler wandeln auf den Spuren der Römer, Kelten und Bajuwaren durchs Museum und über die Museumswiese und erproben und entdecken die Welt von damals.

So zeigen die Römer der Legio III Italica Concors den Kindern das antike Lagerleben. Sie erklären ihre Ausrüstung und ihr Werkzeug und berichten einiges Spannendes über die damalige Zeit. Die Kinder werden auch selbst aktiv: Sie besuchen die Waffenschmiede, üben sich im römischen Legionärskampf oder basteln kunstvoll verzierte Römerhelme.

Auf der Museumswiese ist natürlich noch viel mehr geboten: Bei ihrem Besuch bei der keltischen Druidin unter dem großen Baum erfahren die Kinder Faszinierendes über alte Bräuche. Die Kollegen aus dem Kelten Römer Museum Manching unterstützen uns dieses Mal mit zwei tollen Stationen: Hier werden die Kinder zum Kaiser bzw. zur Kaiserin: Sie prägen eine eigene Medaille nach römischer Art oder fertigen eine Fibel nach bajuwarischem Vorbild.

Noch nicht kreativ genug? Vielleicht gestaltet ihr lieber ein buntes Mosaik oder eure eigenen Talismane aus Fimo! Um zu begreifen, woher wir unsere Kenntnis über die damalige Zeit haben, gibt es eine Ausgrabungsstätte, bei der die Schüler in diese interessante Wissenschaft eingeführt werden und praktisch ausprobieren können, wie ein Archäologe arbeitet. Auch in der Kindertöpferwerkstatt entstehen erstaunliche kleine Kunstwerke.

Im Kavalier Hepp gibt es noch mehr zu entdecken: Besucht die römische Küche, lernt Wissenswertes über Leben und Glauben in einer Villa rustica, die alte Webkunst oder die Eigenschaften von Bernstein!

Schul- und Kindergartenkinder werden bei der Geschichtenerzählerin entführt in die zauberhafte Welt der Sagen. Die jungen Besucher lauschen einem großen keltischen Märchen – den Fianna Tales. Die Sage berichtet von Fionn Mac Cumhaill, dem letzten Anführer der Fianna. Er war ein legendärer Krieger der keltischen Mythologie und präsentiert Stärke, Weisheit und Mut. Ulrike Mommendey erzählt seine bekanntesten Abenteuer in gekürzter Fassung.

Schließlich werden zwei besondere Themenführungen durch das Museum angeboten, um den jungen Besuchern verschiedenste Einblicke in die antike Lebenswelt zu geben. Bei „Mit Asterix und Obelix durch das Museum“ erfahren die Kinder Wissenswertes über die Geschichte der Kelten bei uns. Bei der Führung „Kampferprobte Römer!“ tauchen die Kinder ein in die Lebenswelt der Legionäre am Limes.

Datum und Uhrzeit
16.05.2018 09:00:00 – 12:00

Veranstaltungsort
Stadtmuseum im Kavalier Hepp
Auf der Schanz 45
85049 Ingolstadt

Veranstalter
Stadtmuseum Ingolstadt
Auf der Schanz 45
85049 Ingolstadt
Tel.: +49 (841) 305-1885
Fax: +49 (841) 305-1888

Weitere Informationen

Anmeldungen für Schulklassen und Kindergärten sind ab sofort unter der Telefonnummer 0841/305-1885 möglich.
Preise: 4,00 Euro

Quelle: https://ingolstadt.de/Kultur/Veranstaltungen/Veranstaltungskalender?event[__identity]=9795808b-1fc8-4da7-812b-ecc78f9e9908&@action=show