Größtes Kelten-Treffen der Welt in der Bretagne

750.000 Besucher und 4.500 Künstler aus aller Welt feiern vom 5. bis 14. August 2016 in der Bretagne das größte keltische Festival der Welt.

Beim Festival Interceltique in der westfranzösischen Hafenstadt Lorient treffen bretonische Bagadoù auf schottische Dudelsäcke und australische Didgeridoos. Auch die Meisterschaften im Sackpfeifespielen werden hier ausgetragen. Stargast ist in diesem Jahr die berühmte Folk-Sängerin Joan Baez. Insgesamt stehen mehr als 200 Veranstaltungen auf dem Programm.

Das Festival Interceltique findet seit 1971 jedes Jahr in Lorient statt. 500 Jahre v. Chr. siedeln die Kelten als erstes Volk in der Bretagne. Die Bretonen lieben ihre keltischen Wurzeln und binden sie gern in ihr modernes Leben ein. Ein Dauertrend ist das typische Symbol der Kelten, das Triskell. Es findet sich überall in der Bretagne auf Armbändern, T-Shirts, Autos und sogar als Tattoo wieder. Auch in der bretonischen Sprache lebt die keltische Kultur weiter.

Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite des Festivals Interceltique unter
www.festival-interceltique.com.