2. Keltenfest am Hohen Dörnberg

Am 03. und 04. September 2016 präsentierte der Zweckverband Naturpark Habichtswald und der Landkreis Kassel die Lebensweise der Kelten in der Eisenzeit. Nach dem Erfolg 2016, gibt es heuer am 9. September – 10. September 2017 eine Fortsetzung Hohen Dörnberg. Der Eintritt ist frei!

„Es geht beim Keltenfest nicht nur ums Zuschauen, sondern auch ums Mitmachen“, betont Yvonne Prekop von der Agentur Kreatyv, die die Veranstaltung koordiniert. So bieten auch Kristian Marx und Iris Speck von der Schmiede Hemeln alte Handwerkskunst an. Kinder und interessierte Erwachsene sind herzlich eingeladen dieses jahrhundertealte Handwerk aus nächster Nähe kennenzulernen. Prekop: „Mitmachen ist angesagt – der Kreativität freien Lauf lassen, mit eigenen Händen tolle Dinge schaffen und gegen einen kleinen Obolus ein Erinnerungsstück mitnehmen“.

Der Hohe Dörnberg, meist nur Dörnberg genannt, ist mit 578,7 m ü. NHN[1] die weitaus höchste Erhebung des Naturraums Dörnberg und Schreckenberge im Habichtswälder Bergland. Im Naturpark Habichtswald gelegen gehört er zur Gemeinde Habichtswald und zur Stadt Zierenberg im nordhessischen Landkreis Kassel.

Auf dem wenig bewaldeten Gipfelplateau des Hohen Dörnbergs ist noch deutlich die Struktur eines rund 1,1 km langen, fast dreiecksförmigen Ringwalls zu erkennen. Sein Alter ist nicht zweifelsfrei geklärt, vermutlich stammt er aus der Jungsteinzeit.

Rund um die Basaltgruppe Helfenstein sind Bodenspuren unklaren Alters vorhanden. Dort wurden Keramikscherben aus der Späthallstatt-/Frühlatènezeit (6./5. Jahrhundert v.u.Z.) gefunden.

Infos/Kontakt

Naturpark Habichtswald:
Auf dem Dörnberg 13
Tel: +49 (0) 5606 533 266
a.ludolph(AT)naturpark-habichtswald.de